Wie funktioniert der N-Tester? Wie kann mich der N-Tester unterstützen?

Der N-Tester misst den Chlorophyllgehalt in den Blättern. Alle N-Tester-Modelle arbeiten nach dem gleichen Prinzip: Der N-Tester bestimmt die relative Menge des vorhandenen Chlorophylls durch Messung der Absorption des Blattes in zwei Wellenlängenbereichen. Aufgrund des nahezu linearen Verhältnisses von Chlorophyll zu Stickstoffgehalt lässt sich aus dem Chlorophyllwert schließen, ob die Pflanze mit Stickstoff unter- oder überversorgt ist. Je mehr Stickstoff von der Pflanze aufgenommen wird, desto höher ist die Chlorophyllkonzentration und damit die Photosyntheseleistung. Letztere hat einen besonderen Einfluss auf den Kornertrag und die Kornqualität/den Eiweißgehalt.

 

Aus diesem Messwert wird eine Stickstoffdüngeempfehlung in kg N/ha abgeleitet und auf Ihrem Smartphone in der Atfarm Mobil-App angezeigt. Spezifische Informationen wie der zu erwartende Ertrag, bereits ausgebrachte Stickstoffmengen oder die letzte Ausbringung können genutzt werden, um die Düngeempfehlung für jedes Feld zu optimieren.

 

7ea7e58aa2d545c79f3a39f8011f6d42.jpg

 

Bei Yara führen wir jährlich Tests an verschiedenen Standorten durch, um die Empfehlungen zu verifizieren. Jedes Jahr wird der N-Tester von Yaras Forschern optimiert und weiterentwickelt.

 

Wenn man in der maximalen Stickstoffmenge eingeschränkt ist, weil man in einem Umweltschutzgebiet arbeitet, kann man nicht die maximalen Erträge erzielen. Die Kenntnis der Felder hilft, das begrenzte Stickstoffbudget optimal zu nutzen. Der N-Tester unterstützt Sie dabei, indem er den Stickstoffdüngebedarf zwischen den einzelnen Feldern vergleicht. So werden die "guten" von den "schlechten" Kulturen unterschieden. Sie können die guten Kulturen besser versorgen, während Sie die schlechteren vernachlässigen.

 

Mit regelmäßigen Messungen können Sie:

 

  • optimalen Zeitpunkt und optimale Menge der Düngung wählen
  • Wirkung von bereits gedüngten Stickstoffgaben bestimmen
  • verfügbares Stickstoffbudget optimal ausnutzen
  • Nitratauswaschung reduzieren
  • Bildung von Lagerpflanzen aufgrund von Überdüngung vermeiden

 

Dadurch können Sie:

 

  • fundiertere Entscheidungen treffen
  • Kornqualität verbessern
  • Kosten kontrollieren
  • unsere Umwelt schützen

 

Bitte beachten Sie:

Zurzeit berücksichtigen wir bei der N-Tester-Analyse keine Düngeregulierungen. Bitte denken Sie daran, bei der Düngung Ihrer Kulturen den maximalen Stickstoffbedarf gemäß der staatlichen Düngemittelbegrenzung zu berücksichtigen.

War dieser Beitrag hilfreich?

39 von 47 fanden dies hilfreich

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.